Werbung im Cloppenburger Wochenblatt: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
    27.05.2017 - 06:19 Uhr

  

 NDR-Show als Public Viewing in der Stadthalle – Sonderverlosung

weiterlesen...

 
Offizialat dankt Archivar Peter Sieve für 25 Jahre Dienstzeit

weiterlesen...

 
 „Ankommen in Beschäftigung”: Acht Geflüchtete „vom Fleck weg” in Firmen eingestellt.

weiterlesen...

 
   
Share |

Rennrad-Kultur im Bahnhof

Zum Fachsimpeln gab es bei der Eröffnung der Radwochen im Kulturbahnhof zu Genüge. Foto: Adrian Schuster

 

west Cloppenburg. Gangschaltung anno 1932, das war eine komplizierte Angelegenheit: Kette lockern, Rücktritt, dann zwischen den Beinen zum Hebel greifen und den Metallstift umlegen, die schlappe Kette wieder spannen, fertig. Das alles in voller Fahrt.  Nicht einfach, aber effektiv, wie Wolfgang Hagemann erzählt: „Der Langsamste bei der Tour de France war mit dieser ersten Rennradschaltung schneller als der Vorjahressieger...”

Assistiert von Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese zeigte der Sammler den Gästen im Kulturbahnhof diese ganz besondere Mechanik an einem mintgrünen Bianchi-Modell – eines von 23 historischen Rennrädern in der Ausstellung, die am Donnerstag eröffnet wurde. Sie dokumentieren 100 Jahre Rennradgeschichte, vom Hochrad von 1885 mit Holzfelgen und Luftbereifung über Profi-Modelle verschiedener Jahrzehnte bis zum Bianchi-Jubiläumsmodell von 1995. 

Private Fundstücke

Es sind auch mehrere private Fundstücke dabei, die nach einem Zeitungsaufruf zur Verfügung gestellt wurden. Zu sehen sind sie im Bahnhof bis zum 21. Mai, immer donnerstags von 17 bis 21 Uhr (mit Führungen) sowie am Wochenende von 11 bis 17 Uhr.  

Alte Rennräder in voller Fahrt kann man am Samstag, 20. Mai, bei einer Klassiker-Ausfahrt beobachten. Alle Radler, die ein historisches Sportrad besitzen (1980er Jahre und älter) können hier mitfahren. Start ist im 10 Uhr beim Museumsdorf. Gegen 15 Uhr macht die Gruppe auf der 75km-Strecke auf dem Bernay-Platz eine längere Pause. Kinder bis 15 Jahre dürfen auch mit modernen Rennrädern teilnehmen.

Jeden Radel-Kilometer notieren

Das offizielle Stadtradeln beginnt am 18. Mai. Dabei sollten die Cloppenburger bis zum 7. Juni jeden erradelten Kilometer notieren. 555 Radler haben bei der letztjährigen Aktion über 81.250 Kilometer erradelt und für die Stadt Cloppenburg eingetragen.  „Das wollen wir überbieten”, hofft Klimaschutzmanagerin Wiebke Böckmann auf eine erneut große Resonanz beim „Stadtradeln”. Zum dritten Mal sammeln die Bürger drei Wochen lang jeden geradelten Kilometer und notieren die Touren online unter www.stadtradeln.de für Cloppenburg. Denn die Kommune mit der längsten Gesamtstrecke gewinnt den bundesweiten Wettbewerb. Los geht's am 18. Mai mit einer gemütlichen Auftakt-Fahrt über 20 Kilometer. Treffpunkt ist um 18 Uhr vor dem alten Rathaus. Der neue Kreisverband Cloppenburg im Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) organisiert und führt die Tour.  Zum Abschluss gibt es einen Imbiss im Kulturbahnhof. Die fleißigsten Teams und Einzelfahrer des Stadtradelns werden ausgezeichnet und es gibt Sonderverlosungen mit verschiedenen Sachpreisen.• www.stadtradeln.de

Tolle Aktionen

Mit dem Cross-Rennen im Stadtpark am Cityfest-Freitag (29. September) enden die Radwochen. Dazwischen stehen in den Sommermonaten viele Angebote für Jung und Alt auf dem Programm. Im Rahmen des Ferienpasses werden unter dem Motto „Pimp my bike” Fahrräder aufgehübscht und es ist eine Rallye für Jugendliche geplant.  Zudem bieten der neue ADFC Kreis Cloppenburg,  der Tourismusverein Thülsfelder Talsperre und die Kreisverkehrswacht verschiedene geführte Fahrradtouren an – um Anmeldungen wird gebeten. Die Fahrradwerke Derby Cycle laden zudem zu Betriebsbesichtigungen ein.  Nähere Infos zu allen Veranstaltungen finden Interessierte online unter www.radwochen.cloppenburg.de, unter stadtradeln.de sowie in den in der Stadt ausliegenden Flyern.


Artikel vom 05.05.2017





» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

Unser Buchtipp



Bestellungen unter (0 44 71) 92 25-0 oder buchbestellung@mev-online.de

TWITTER


E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 24.05.2017



» Ausgabe lesen
» E-Paper Archiv

BEILAGEN


  • Fussball EM 2016
  • Schützenfest Cloppenburg
  • Zuhause 2016
  • Wärme erleben
  • Advent 2016
  • In Cloppenburg zu Hause 2017
  • So geht Garten 2017
  • Blickpunkt am Sonntag Nr. 40
  • Ausgezeichnet 2017
  • Schaufenster der regionalen Wirtschaft 14

 

 

 


 

SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Cloppenburg  
Landkreis  
Wirtschaft lokal  
Boulevard  
Titelstory  
Lesermeinungen  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Kleinanzeigen telefonisch  
Team
Geschäftsführung  
Verlagsleitung  
Anzeigenberater  
Redaktion  
Verwaltung  
Der Weg zu uns  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Beilagenservice  
Technische Daten  
Zustellung
Ansprechpartner  
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Für unsere Zusteller  
Feedback
Kontakt  
Rund um Ihre Zustellung  
Impressum
Impressum  
AGB  
E-Paper

PARTNERVERLAGE

DasBLV   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Hunte Report Oldenburg   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Münsterland-Echo Verlags-GmbH & Co. KG · Sevelter Straße 1 · 49661 Cloppenburg · Tel. (0 44 71) 92 25-0 · info@mev-online.de                           · Kontakt          · Impressum