Werbung im Cloppenburger Wochenblatt: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
    21.10.2017 - 10:35 Uhr

  

Sichtbarkeit von Elektromobilität soll gefördert werden

weiterlesen...

 
Peter Sieve stiftet Städtischem Museum Seesen Jubiläumsalbum von 1909  

weiterlesen...

 
 
   
Share |

Dorfsheriff kommt brenzligem Polit-Komplott auf die Spur

Dorfsheriff „Pommes” Willen ermittelt und kommt einem perfiden Komplott auf die Spur – spannend und vergnüglich zu lesen in Kiminalinskis neuem Roman.

 

Von Gaby Westerkamp

 Cloppenburg. Hendrik „Pommes” Willen ist ein unaufgeregter Mann. Und Dorfpolizist in einem unaufgeregten Ort, in Cappeln nämlich. Mit Home-Office bei Mama unterm Dach und unbeholfenen Parkplatz-Spannern als Action-Highlight der Kriminalitäts-Statistik. So hat er's gern, der Sheriff. Und so ist er auch absolut nicht böse, als ihm das Landeskriminalamt aus Hannover diesen komischen Autounfall auf der Landstraße abnimmt. Explodierte Minister-Limousine mit verkohlten Insassen – ach nee, da sollen sich mal die Großstädter drum kümmern. 

Doch wie schon bei anderen Fällen, die der Cloppenburger Autor Andreas Kaminski seinem Anti-Helden unterschob, wird Willen erneut auf Umwegen in die Ermittlungen hineingezogen – und wie er das anstellt, ist mal wieder ebenso spannend wie unterhaltsam zu lesen, und diesmal nicht nur als
E-Book sondern erstmals auch in gedruckter Form: „Minister Mord” kommt in Kürze als 12-Euro-Taschenbuch in den Handel, in digitaler Form gibt es den Krimi-Roman bereits.

Kriminalinski liest  am 21. Oktober in Cappeln

Zur Neuerscheinung sind auch zwei Autorenlesungen mit „Kriminalinski” geplant: Am Samstag, 21. Oktober, ab 18.30 Uhr im Pfarrheim St. Peter und Paul in Cappeln (Eintritt frei) und am Dienstag, 24. Oktober, um 19.30 Uhr im Bernay's (mit anschließender Autogrammstunde am Büchertisch). Dafür gibt es im Vorverkauf Karten für 5 Euro in der Buchhandlung Terwelp.

Lesung im Bernay's am 24. Oktober

Im Bernay's trifft sich Dorfpolizist Willen auch immer wieder mal gern mit befreundeten Kommissaren zum „Gedankenaustausch” – ein Beispiel für viele heimische Orte  und Persönlichkeiten, die ganz offen oder nur leicht getarnt die Geschichte begleiten und in der Region verwurzeln. So auch die Imbiss-Stube „Buby's”, nach deren Hauptabsatzprodukt Hendrik Willen dank langjährig umfangreichen Verzehrs seinen Spitznamen erhalten hat. Genau das ist der besondere Charme an „Kriminalinskis” Geschichten: Jede Menge Lokalkolorit, das Ereignisse und Ermittlungen vor die Haustür der Leser trägt. 

In dem explodierten Wagen des Landwirtschaftsministers findet man übrigens zwei Leichen. Den Fahrer vorn, klar. Und hinten? Der Politiker ist es nicht. Aber das ist „Pommes” Willen ja eigentlich auch egal. Bis seine alte Freundin „Dausendörte” ihn inständig bittet, eine vermisste Huren-Kollegin zu suchen. Er lässt sich breitschlagen und hört sich in seinem Urlaub inoffiziell mal um. Und hat prompt einen Killer im Nacken. Denn die verschwundene Escort-Lady, die dem Minister immer mal wieder zu Diensten war, hatte dem Politiker brisante Unterlagen geklaut – mit den oben beschriebenen brenzligen Folgen. Ob der Minister als Auftraggeber hinter dem Mord steckt oder selbst nur Marionette im schäbigen Spiel eines ganz anderen Übeltäters ist, bleibt lange unklar. Aber das kriegt der tatsächlich gar nicht so betuliche Cappelner Ortssheriff schon raus. Denn hinter seinem vermeintlich schlichten Gemüt verbirgt sich eine beachtliche Ansammlung clever verstrickter Hirnzellen, die die mit stoischer Hartnäckigkeit ermittelten Fakten messerscharf kombinieren. 

„Kriminalinski” erzählt das alles mit herrlich frischen und frechen Dialogen, mit viel Wortwitz und Humor – ein großer Lesespaß für Krimi-Fans. Hier vor Ort sowieso.

• Minister Mord von Kriminalinski, edition oberkassel,  Düsseldorf, ISBN: 978-3-95813-1132 (Taschenbuch, 12 Euro), ISBN: 978-3-95813-1149 (E-Book, 7,99)


Artikel vom 06.10.2017





» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

Unser Buchtipp



Bestellungen unter (0 44 71) 92 25-0 oder buchbestellung@mev-online.de

TWITTER


E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 22.10.2017



» Ausgabe lesen
» E-Paper Archiv

BEILAGEN


  • Fussball EM 2016
  • Wärme erleben
  • Advent 2016
  • In Cloppenburg zu Hause 2017
  • So geht Garten 2017
  • Ausgezeichnet 2017
  • Schuetzenfest Cloppenburg 2017
  • Schaufenster der regionalen Wirtschaft 16
  • Zuhause 2017
  • Blickpunkt am Sonntag Nr. 45

 

 

 


 

SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Cloppenburg  
Landkreis  
Wirtschaft lokal  
Boulevard  
Titelstory  
Lesermeinungen  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Kleinanzeigen telefonisch  
Team
Geschäftsführung  
Verlagsleitung  
Anzeigenberater  
Redaktion  
Verwaltung  
Der Weg zu uns  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Beilagenservice  
Technische Daten  
Zustellung
Ansprechpartner  
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Für unsere Zusteller  
Feedback
Kontakt  
Rund um Ihre Zustellung  
Impressum
Impressum  
AGB  
E-Paper

PARTNERVERLAGE

DasBLV   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Hunte Report Oldenburg   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Münsterland-Echo Verlags-GmbH & Co. KG · Brandstraße 5 · 49661 Cloppenburg · Tel. (0 44 71) 92 25-0 · info@mev-online.de                           · Kontakt          · Impressum