Werbung im Cloppenburger Wochenblatt: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
    21.08.2018 - 16:51 Uhr

  

Nach 6 Wochen Pause nichts von Hand-Verletzung bei Lukas Fienhage zu merken

weiterlesen...

 
„Flächendeckende Versorgung” – Förderprogramm abgeschlossen

weiterlesen...

 
Informations-Tour zum Aufstiegs-BAföG macht Station auf der Freisprechung des Cloppenburger Handwerks

weiterlesen...

 
   

Andreas Sagehorn ist neuer Polizeichef

Andreas Sagehorn (r.) und Oldenburger Polizeipräsident Johann Kühme arbeiteten bereits viele Jahre zusammen. Foto: ak

 

ak Cloppenburg. Der neue Polizeidirektor der Inspektion Cloppenburg/Vechta, Andreas Sagehorn, ist am Mittwoch offiziell ins Amt eingeführt worden. Zahlreiche Gäste aus unterschiedlichen Behörden, der Politik, Justiz und Polizei erschienen zu dem Empfang im Kreishaus in Cloppenburg.
Der gebürtige Bremer, mit wohnhaft in Delmenhorst, war bereits im Dezember letzten Jahres die Nachfolge von Günter Schell, der die Inspektion über 13 Jahre geleitet hatte, angetreten. „Ich kenne ihn aus langjähriger vertrauensvoller Zusammenarbeit und bin mir sicher, dass er auch die neue dienstlicheHerausforderung sehr gut meistern wird. Er ist der richtige Mann am richtigen Ort”, sagte Johann Kühme, Präsident der Polizeidirektion Oldenburg, und stärkt damit seinem ehemaligen Kollegen den Rücken.

Traum geht in Erfüllung

Mit der Leitungsübernahme der Polizeiinspektion gehe ein langjähriger Traum für Sagehorn in Erfüllung, was der Polizeichef auch offen zeigte: „Es ist total klasse jetzt Inspektionsleiter zu sein”.
In seiner bislang 33-jährigen Dienstzeit hat der 51-Jährige verschiedene Positionen u.a. in Delmenhorst, Wildeshausen oder Oldenburg bekleidet. Zuletzt war er 13 Jahre in Oldenburg als Leiter des Personaldezernats tätig.
Als Herausforderungen sieht der Polizeidirektor bereits mehrere Themen. Er hoffe darauf, dass die afrikanische Schweinepest keinen Einzug in das Oldenburger Münsterland hält und im Idealfall an Niedersachsen vorbeiziehe. Im Bezug auf den IS-Terrorismus sprach er zudem an, dass es wichtig sei zwischen subjektiver und objektiver Meinung zu differenzieren und keine Panikmache zu schüren.
Die Polizeiinspektion werde künftig auch auf Twitter vertreten sein, wie Sagehorn weiter berichtet. Damit wolle man u.a. „Fake-News” den Kampf ansagen, um „Seriösität durch Fakten zu wahren”, erklärte er weiter.
Rückblickend auf seinen Start als neuer Polizeiinspektor sagte Andreas Sagehorn: „Es heißt, die ersten 100 Tage seien besonders wichtig für einen richtigen Start. 55 Tage habe ich bereits hinter mir. Mittlerweile fühle ich mich bereits angekommen und freue mich jeden Morgen darauf nach Cloppenburg zu fahren”.


Artikel vom 26.01.2018

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

Unser Buchtipp



Bestellungen unter (0 44 71) 92 25-0 oder buchbestellung@mev-online.de

TWITTER


E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 19.08.2018



» Ausgabe lesen
» E-Paper Archiv

BEILAGEN


  • Zuhause 2017
  • Behördenwegweiser
  • Advent 2017
  • In Cloppenburg zu Hause 2018
  • Blickpunkt am Sonntag Quakenbrück Nr1
  • Schaufenster Mai 2018
  • Fußball WM-Beilage 2018
  • Blickpunkt am Sonntag Nr6
  • Sonderbeilage Lagerlogistik
  • Blickpunkt am Sonntag Nr 7
  • Schützenfest im Stadtpark 2018

 

 

 


 

SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Cloppenburg  
Landkreis  
Wirtschaft lokal  
Boulevard  
Titelstory  
Lesermeinungen  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Kleinanzeigen telefonisch  
Team
Geschäftsführung  
Verlagsleitung  
Anzeigenberater  
Redaktion  
Verwaltung  
Der Weg zu uns  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Beilagenservice  
Technische Daten  
Zustellung
Ansprechpartner  
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Für unsere Zusteller  
Feedback
Kontakt  
Rund um Ihre Zustellung  
Impressum
Impressum  
AGB  
Datenschutz  
E-Paper

PARTNERVERLAGE

DasBLV   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Hunte Report Oldenburg   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Vechtaer Mediengesellschaft mbH & Co. KG · Brandstraße 5 · 49661 Cloppenburg · Tel. (0 44 71) 92 25-0 · info@mev-online.de                           · Kontakt          · Impressum