Werbung im Cloppenburger Wochenblatt: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
    19.09.2018 - 05:16 Uhr

  

Rund 4000 Fans waren zur „Night of the Fights” in Cloppenburg vor Ort

weiterlesen...

 
Kurzfilm wird ein Jahr lang in 30 Sälen gezeigt – 15 Laien-Schauspieler erhalten viel Applaus

weiterlesen...

 
Informations-Tour zum Aufstiegs-BAföG macht Station auf der Freisprechung des Cloppenburger Handwerks

weiterlesen...

 
   

Newcomerin Jenni verblüffte die etablierte Cross-Konkurrenz

Erfolgreiches Comeback: „Crazy Underdogs Alphahündin” Janine Degen siegte beim Fun-Cross-Rennen am Samstag in der Ladyklasse. Foto: Westerkamp

 

west Cloppenburg. Fast 50 Hobby-Teams rollten beim Fun-Autocross-Rennen am Samstag in  fünf Klassen auf die Startgerade und wühlten sich durch die 600 Meter lange Piste an der Westallee. Die Top 5 jeder Kategorie qualifizierten sich für das 
„Race of Champions”. Und hier ging es noch mal richtig zur Sache.

Die kleinen Autos standen in der gestaffelten Aufstellung ganz vorne, die Hochmotorisierten wurden hinten platziert. Da hockte denn auch Chris Rickling in seinem Audi TT als Sieger der Sonderklasse für getunte Supertourenwagen. 350 PS hat sein weiß lackierter Achtzylinder   – „wenn er gut läuft”. Tat er diesmal nicht, aber knapp 250 Pferdestärken reichten dennoch, um schon in der ersten Runde das gesamte Feld auf der Außenbahn zu überholen und sich an die Spitze zu setzen. Allerdings auch nur deshalb, weil der Emsländer den flotten Corsa von Dylan Mensik gleich auf der Startgeraden in ein haariges Duell zwang, das den mit Rundenrekord bis dahin ungeschlagenen Favoriten auf der Sandbarriere am Fahrbahnrand havarieren ließ. Ruppig, aber gerade noch im Rahmen des Erlaubten. Rickling fuhr das Rennen locker nach Hause.

Schade, dass es für diese Leistung keinen Pokal gab: Nachwuchspilotin Jenni Meyer vom „Hüttenteam” aus Cloppenburg lenkte ihren Ford Cougar im „RoC” mit forschem Gasfuß über die Piste und kam als lautstark bejubelte Zweite ins Ziel. Leider fuhr sie außer Konkurrenz, weil sie in den Klassenläufen wegen technischer Defekte das Auto wechseln musste und somit aus der Wertung genommen wurde. Ihr Vater Frank Meyer hatte als Fünfter in der Gruppe C für Serienfahrzeuge über 1800ccm sein Ticket für das Finale gelöst, hier aber verzichtet und das Cockpit seiner beachtlich talentierten Tochter überlassen – einfach nur, um ihr und den Fans einen weiteren furiosen Auftritt zu gönnen. Jenni nutzte die Chance und von ihr wird man in den nächsten Jahren bestimmt noch hören.

Trotz Unfälle keine Verletzten an beiden Renntagen

Am Sonntag traten die Lizenz-Piloten an, um für die Nordwestdeutsche Autocross-Meisterschaft zu punkten. Das gelang auch dem einzigen heimischen Vertreter im fast 100 Fahrer starken Teilnehmerfeld: Sven Olling vom MAC  holte sich auf seinem BMW 318 TI den zweiten Platz in der Klasse II für Serientourenwagen bis 1800ccm hinter „Fast Farmer” Björn Möller vom ACC Oldenburg.

Trotz allen Spektakels gab es an beiden Tagen keine Unfälle mit Verletzten. Auch nicht, als sich Manuel Hermes vom MSC Rütenbrock im Tagesendlauf der Spezial- und Supertourenwagen am Ende der Startgerade in vollem Tempo aushebelte und mehrfach überschlug. Sein Audi Quattro beulte ziemlich durch, aber der Fahrer kletterte dank stabilem Überrollbügel nur mit ein paar Schrammen heraus.

MAC-Vorsitzender Klemens Renschen war denn auch rundum zufrieden mit dem sehr gut besuchten Rennwochenende und dankte neben dem Wettergott vor allem seinen gut 25 Helfern aus Verein und Freundeskreis, von der Landjugend Garrel sowie vom Verband, von DRK und Feuerwehr. Die Organisation klappte reibungslos. Mehr Infos unter www.mac-cloppenburg.com.


Artikel vom 08.05.2018

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

Unser Buchtipp



Bestellungen unter (0 44 71) 92 25-0 oder buchbestellung@mev-online.de

TWITTER


E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 16.09.2018



» Ausgabe lesen
» E-Paper Archiv

BEILAGEN


  • Zuhause 2017
  • Behördenwegweiser
  • Advent 2017
  • In Cloppenburg zu Hause 2018
  • Blickpunkt am Sonntag Nr6
  • Sonderbeilage Lagerlogistik
  • Blickpunkt am Sonntag Nr 7
  • Schützenfest im Stadtpark 2018
  • Blickpunkt am Sonntag Nr 8
  • Blickpunkt Quakenbrück Nr 3
  • Schaufenster September 2018

 

 

 


 

SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Cloppenburg  
Landkreis  
Wirtschaft lokal  
Boulevard  
Titelstory  
Lesermeinungen  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Kleinanzeigen telefonisch  
Team
Geschäftsführung  
Verlagsleitung  
Anzeigenberater  
Redaktion  
Verwaltung  
Der Weg zu uns  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Beilagenservice  
Technische Daten  
Zustellung
Ansprechpartner  
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Für unsere Zusteller  
Feedback
Kontakt  
Rund um Ihre Zustellung  
Impressum
Impressum  
AGB  
Datenschutz  
E-Paper

PARTNERVERLAGE

DasBLV   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Hunte Report Oldenburg   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Vechtaer Mediengesellschaft mbH & Co. KG · Brandstraße 5 · 49661 Cloppenburg · Tel. (0 44 71) 92 25-0 · info@mev-online.de                           · Kontakt          · Impressum