Werbung im Cloppenburger Wochenblatt: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
    21.08.2018 - 16:52 Uhr

  

Nach 6 Wochen Pause nichts von Hand-Verletzung bei Lukas Fienhage zu merken

weiterlesen...

 
„Flächendeckende Versorgung” – Förderprogramm abgeschlossen

weiterlesen...

 
Informations-Tour zum Aufstiegs-BAföG macht Station auf der Freisprechung des Cloppenburger Handwerks

weiterlesen...

 
   

„Jugendkirche” soll zum 3. Advent fertig sein

Von links: Kaplan Michael Bohne, Architekt Georg Wieghaus und Schulseelsorger Manfred Quatmann haben bereits Pläne für die geplante Jugendkirche. Foto: privat

 

Cloppenburg. Seit vielen Jahren gibt es rund um die St.-Josef-Kirche Aktivitäten im Rahmen der Jugendkirche „UpDate”. Dabei hat es schon viele Jugendgottesdienste aber auch Aktionen oder Ausstellungen gegeben, die von Jugendlichen gemeinsam mit den jeweiligen Kaplänen vorbereitet, organisiert oder gestaltet worden sind. Ein Highlight war sicher die Jugendwoche „UpDate”, bei der eine Wochen lang jeden Tag für Jugendliche etwas in und um die St. Josef-Kirche geboten worden ist. Vielen Cloppenburgern ist diese Woche noch in guter Erinnerung.

Parallel zu dieser Entwicklung wurden gemeinsam mit den Jugendlichen Pläne immer konkreter, die St. Josef-Kirche zu einer Jugendkirche umzugestalten. Auch der vormalige Seelsorgerat hat dieses Thema für wichtig erachtet und mit in das Pastoralkonzept der Kirchengemeinde aufgenommen, so dass im vergangenen Jahr die Pläne vom Kirchenausschuss beschlossen wurden, sollte das Offizialat die Maßnahme unterstützen. Der Kirchensteuerrat hat dies auf seiner letzten Sitzung bewilligt, so dass nun die lange ausgearbeiteten und mit vielen Gremien und Betroffenen besprochenen und durchdachten Pläne umgesetzt werden können.

Ziel ist es, dass am 3. Advent die neugestaltete Jugendkirche eröffnet werden kann. Verschiedenes ist geplant. Neben einer Bestuhlung der Kirche, die die Möglichkeit eröffnet, den Raum für ganz unterschiedliche Gruppen zu nutzen, geht der Großteil der Investitionen in den technischen Bereich. Im Altarraum wird eine Leinwand für Projektionen installiert, welche bei Nichtbenutzung hinter den Sitzen der Messdiener verschwindet. Die Rückwände des Altarraums können demnächst farbig beleuchtet werden, um liturgischen Zeiten zu unterstreichen oder bestimmte Stimmungen zu unterstützen. Die akustischen Anlagen werden auf den neuesten Stand gebracht, so dass diese sowohl für den gottesdienstlichen Einsatz gerüstet sind, als auch für Konzerte und Chorarbeit.

Wichtig ist sowohl für Kaplan Michael Bohne und Schulseelsorger Manfred Quatmann, die das Projekt und die Arbeit der Jugendkirche insgesamt seitens der Kirchengemeinde begleiten, als auch für Architekt Georg Wieghaus, dass der Kirchenraum St. Josef an sich seinen eigenen Charakter behält. Die Kirche soll auch nach der Umgestaltung wiedererkannt werden, alle technischen Aufrüstungen und Umbauten erfolgen dezent, damit das Raumkonzept nicht zerstört wird.

Besonders wichtig ist weiterhin, neben dem Umbau, die inhaltliche Arbeit in der Jugendkirche. Neben den Jugendgottesdiensten soll auch die Zusammenarbeit insbesondere mit den beiden kirchlichen Schulen intensiviert werden. Bei allem, was bisher und demnächst für Jugendliche und junge Erwachsene in der Jugendkirche angeboten wird: die St. Josef-Kirche ist und bleibt auch Gemeindekirche, wie bisher. Sicher aber wird die ganze Gemeinde, Jung und Alt, von den Neuerungen profitieren.


Artikel vom 30.05.2018

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

Unser Buchtipp



Bestellungen unter (0 44 71) 92 25-0 oder buchbestellung@mev-online.de

TWITTER


E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 19.08.2018



» Ausgabe lesen
» E-Paper Archiv

BEILAGEN


  • Zuhause 2017
  • Behördenwegweiser
  • Advent 2017
  • In Cloppenburg zu Hause 2018
  • Blickpunkt am Sonntag Quakenbrück Nr1
  • Schaufenster Mai 2018
  • Fußball WM-Beilage 2018
  • Blickpunkt am Sonntag Nr6
  • Sonderbeilage Lagerlogistik
  • Blickpunkt am Sonntag Nr 7
  • Schützenfest im Stadtpark 2018

 

 

 


 

SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Cloppenburg  
Landkreis  
Wirtschaft lokal  
Boulevard  
Titelstory  
Lesermeinungen  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Kleinanzeigen telefonisch  
Team
Geschäftsführung  
Verlagsleitung  
Anzeigenberater  
Redaktion  
Verwaltung  
Der Weg zu uns  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Beilagenservice  
Technische Daten  
Zustellung
Ansprechpartner  
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Für unsere Zusteller  
Feedback
Kontakt  
Rund um Ihre Zustellung  
Impressum
Impressum  
AGB  
Datenschutz  
E-Paper

PARTNERVERLAGE

DasBLV   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Hunte Report Oldenburg   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Vechtaer Mediengesellschaft mbH & Co. KG · Brandstraße 5 · 49661 Cloppenburg · Tel. (0 44 71) 92 25-0 · info@mev-online.de                           · Kontakt          · Impressum