Werbung im Cloppenburger Wochenblatt: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
    21.06.2018 - 04:53 Uhr

  

BBS am Museumsdorf erhält den „Hermann-Schmidt-Preis 2018” – „Innovativer Charakter”

weiterlesen...

 
Erdbeersonntag: Internationaler Esstisch soll Toleranz und Miteinander fördern

weiterlesen...

 
TV-Moderator Checker Tobi konnte die Massen in der Stadthalle für sich gewinnen

weiterlesen...

 
   
Share |

„Fighters” feiern Titel im Deutschen Paar-Cup

Feierten ihren Sieg beim Deutschen Speedway-Paarcup (v.l.): René Deddens, Martin Smolinski, Teamchef Mario Trupkovic, Lukas Fienhage und Clubpräsident Burkhard Timme. Foto: Goffelmeyer

 

west Wittstock/Cloppenburg. Starkes Aufgebot auf allen Team-Positionen: Beim Deutschen Paar-Cup in Wittstock überzeugten die MSC Cloppenburg „Fighters” mit einer durchgängig starken Mannschaftsleistung und holten sich im insgesamt vierten Anlauf endlich die begehrte Trophäe. René Deddens, Lukas Fienhage – Topscorer mit 12 Punkten – und Gastfahrer Martin Smolinski setzten sich gegen sechs weitere Speedway-Teams aus ganz Deutschland durch.

Gleich in den ersten beiden Läufen ging es gegen die favorisierten Teams aus Wittstock (mit Kevin Wölbert und Steven Mauer) und Herxheim mit den Riss-Brüdern. Beide Duelle entschieden Smoli und Lukas mit 4+2 Punkten für die Fighters. Im 3. Lauf der Cloppenburger gegen Daniel und Ethan Spiller aus Berghaupten demonstrierten René und Lukas Paarfahren vom Feinsten und kamen als Doppelsieger ins Ziel. Danach zog eine bedrohlich dunkle Wetterfront auf. Die Organisatoren gaben Gas, um zumindest vier Vorläufe pro Team durchzuziehen und damit eine Wertung zu erreichen. Und das klappte so gerade noch. Ihren vierten Lauf gewannen die „Fighters” mit Smoli und Lukas erneut mit 4 und 2 Punkten gegen Michael Härtel und Valentin Grobauer von den Diedenbergen Rockets (3/0). Kurz danach brach das Unwetter los.

Der MSC Cloppenburg gewann mit 25 Punkten und wurde als verdienter Meister bejubelt. Schließlich hatten die „Fighters” alle Top-Teams klar geschlagen, und das allein durch enorm starke Leistungen auf der Bahn. Teamchef Mario Trupkovic ist sicher, dass „wir den Titel auch über die volle Distanz nach Hause gefahren hätten“. Mit zahlreichen mitgereisten Vereinsmitgliedern und den Clubpräsidenten wurde der Triumph gebührend und ausgiebig gefeiert.

Der nächste Auftritt der Cloppenburger Speedway-Piloten folgt am 11. August in der Liga: Das Auswärtsderby im Team-Cup beim Emsland-Team im benachbarten Dohren mit Landshut und Diedenbergen steht an. Hier bietet sich Deddens, Fienhage und Co die Chance auf Revanche gegen die Dohrener, die Cloppenburg beim MSC Heimrennen im April knapp geschlagen hatten. In der Form von Wittstock dürfen sich die „Fighters” sicher Einiges vornehmen. Das Rennen startet um 18 Uhr auf dem Eichenring am Ziegeleiweg in Dohren (südlich von Herzlake). Mehr Infos im Internet unter www.msc-dohren.de.

Das Jahreshighlight der norddeutschen Speedway-Szene steht dann am Samstag, 1. September, auf dem Programm: In der MSC-Arena in Emstekerfeld startet wieder die „Night of the Fights“ mit internationaler Top-Besetzung. Laufend aktuelle Informationen hierzu finden interessierte auf Facebook, Instagram und unter www.msc-cloppenburg.de.


Artikel vom 06.06.2018





» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

Unser Buchtipp



Bestellungen unter (0 44 71) 92 25-0 oder buchbestellung@mev-online.de

TWITTER


E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 20.06.2018



» Ausgabe lesen
» E-Paper Archiv

BEILAGEN


  • Fussball EM 2016
  • Schuetzenfest Cloppenburg 2017
  • Zuhause 2017
  • Behördenwegweiser
  • Advent 2017
  • In Cloppenburg zu Hause 2018
  • Schaufenster der regionalen Wirtschaft 18
  • Blickpunkt am Sonntag Nr5 2018
  • Blickpunkt am Sonntag Quakenbrück Nr1
  • Schaufenster Mai 2018
  • Fußball WM-Beilage 2018

 

 

 


 

SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Cloppenburg  
Landkreis  
Wirtschaft lokal  
Boulevard  
Titelstory  
Lesermeinungen  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Kleinanzeigen telefonisch  
Team
Geschäftsführung  
Verlagsleitung  
Anzeigenberater  
Redaktion  
Verwaltung  
Der Weg zu uns  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Beilagenservice  
Technische Daten  
Zustellung
Ansprechpartner  
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Für unsere Zusteller  
Feedback
Kontakt  
Rund um Ihre Zustellung  
Impressum
Impressum  
AGB  
Datenschutz  
E-Paper

PARTNERVERLAGE

DasBLV   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Hunte Report Oldenburg   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Vechtaer Mediengesellschaft mbH & Co. KG · Brandstraße 5 · 49661 Cloppenburg · Tel. (0 44 71) 92 25-0 · info@mev-online.de                           · Kontakt          · Impressum