Werbung im Cloppenburger Wochenblatt: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
    21.10.2018 - 10:12 Uhr

  

400 Schüler reisten nach Rom und der Papst fängt ein T-Shirt der Marienschule

weiterlesen...

 
Fotowettbewerb für das Regionale Telefonbuch: Einsendeschluss verlängert bis 15. Oktober

weiterlesen...

 
Informations-Tour zum Aufstiegs-BAföG macht Station auf der Freisprechung des Cloppenburger Handwerks

weiterlesen...

 
   

Auf der „Wanderlicht”-Baustelle geht's voran

Wanderlicht-Geschäftsführerin Heike Büssing (3.v.l.) nimmt die stattliche Spende der drei Cloppenburger Lions-Club-Vertreter (v.r.) Semira Atay, Jürgen Focke und Michael Kramer entgegen. Foto: west

 

west Cloppenburg. Mit einer großzügigen Spende unterstützen die drei Cloppenburger Lions-Clubs das derzeit entstehende Hospiz „Wanderlicht” in Cloppenburg: Auf der Baustelle an der Resthauser Straße überreichten sie den Verantwortlichen einen Scheck über 17.750 Euro. Für jedes Mitglied spenden die drei Clubs je 100 Euro. Hinzu kam der Erlös des Lions-Bücherbasares (2600 Euro) im letzten Advent sowie weitere 3550 Euro vom Lions-Distrikt Niedersachsen-West. Hier hatten die drei Ortsclubs erfolgreich für das Vorhaben geworben. So kam die Summe von 17.750 Euro zusammen.

Solche Beträge auf einen Schlag sind nicht an der Tagesordnung. Doch insgesamt sei die Spendenbereitschaft für das Projekt sehr erfreulich, berichtete Initiator Dr. Aloys Klaus bei der Scheckübergabe am Freitag: „Das Hospiz ist in der Stadt und bei den Leuten angekommen”, sagte Geschäftsführerin Heike Büssing. Und das quer durch alle Altersstufen. So fragen auch Schulen für Info-Vorträge bei ihr an und auf dem Spendenkonto sind auch schon viele Aktions-Erlöse von Schülern und Azubis angekommen.  Inzwischen habe man etwa die Hälfte des anvisierten Spenden-Volumens erreicht, hieß es. Doch weitere Zuwendungen werden gebraucht, vor allem zur Finanzierung der Betriebskosten; denn die Krankenkassen übernehmen nur 95 % der Kosten pro Gast. Die Restbeträge müssen aus Spenden finanziert werden, ebenso die weiter laufenden Kosten, wenn mal eines der zehn Bett nicht belegt ist. Von einem Bedarf von gut 100.000 Euro pro Jahr geht man derzeit aus – mindestens.

Das mehrflügelige Gebäude wird in Holzrahmenbauweise erstellt. Zwei von vier Bauabschnitten sind bereits als Rohbau mit Fenstern fertig. Bis zum Richtfest am 20. Juni soll auch der zweigeschossige Mittelteil so weit sein, etwa vier Wochen länger braucht man noch für den linken Trakt. Dann geht es an Innenausbau und Einrichtung. Bis Jahresende soll der Neubau bezugsfertig sein. Etwas später als zunächst geplant, weil viele Handwerksbetriebe  stark gebucht waren und nicht immer sofort loslegen konnten. Aber insgesamt laufe alles weitgehend nach Plan.

Unterdessen läuft auch die Personalsuche für das Hospiz an. Stellen für Pflege- und andere Fachkräfte würden jetzt zeitnah ausgeschrieben, berichtete Heike Büssing. Sie habe aber auch schon viele Initiativbewerbungen erhalten. Sehr gern melden können sich auch Interessierte, die ehrenamtlich im Hospiz mitarbeiten möchten – für Botengänge oder Internetbetreuung, als Unterstützung in der Hauswirtschaft, Raum-Deko und Gartenpflege oder auch am Empfang. Informationen dazu gibt es auf der Homepage www.wanderlicht-hospiz.de. Hier findet man unter „Fragen & Antworten” auch Hinweise zum Spendenkonto. Fragen beantwortet auch Geschäftsführerin Heike Büssing unter Tel. 0162/6100580.


Artikel vom 06.06.2018

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

Unser Buchtipp



Bestellungen unter (0 44 71) 92 25-0 oder buchbestellung@mev-online.de

TWITTER


E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 21.10.2018



» Ausgabe lesen
» E-Paper Archiv

BEILAGEN


  • Behördenwegweiser
  • Advent 2017
  • In Cloppenburg zu Hause 2018
  • Sonderbeilage Lagerlogistik
  • Blickpunkt am Sonntag Nr 7
  • Schützenfest im Stadtpark 2018
  • Blickpunkt am Sonntag Nr 8
  • Blickpunkt Quakenbrück Nr 3
  • Schaufenster September 2018
  • Blickpunkt am Sonntag Quakenbrueck Nr. 4
  • Blickpunkt am Sonntag Nr 9
  • Zuhause 2018

 

 

 


 

SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Cloppenburg  
Landkreis  
Wirtschaft lokal  
Boulevard  
Titelstory  
Lesermeinungen  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Kleinanzeigen telefonisch  
Team
Geschäftsführung  
Verlagsleitung  
Anzeigenberater  
Redaktion  
Verwaltung  
Der Weg zu uns  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Beilagenservice  
Technische Daten  
Zustellung
Ansprechpartner  
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Für unsere Zusteller  
Feedback
Kontakt  
Rund um Ihre Zustellung  
Impressum
Impressum  
AGB  
Datenschutz  
Widerrufsbelehrung  
E-Paper

PARTNERVERLAGE

DasBLV   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Hunte Report Oldenburg   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Vechtaer Mediengesellschaft mbH & Co. KG · Brandstraße 5 · 49661 Cloppenburg · Tel. (0 44 71) 92 25-0 · info@mev-online.de                           · Kontakt          · Impressum