Werbung im Cloppenburger Wochenblatt: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
    19.08.2017 - 05:30 Uhr

  

Kanzlerin am 21. August vor der Roten Schule

weiterlesen...

 
Politische Gespräche im Gewerbeüpark

weiterlesen...

 
Delegierten der Kreishandwerkerschaft tagten in Cloppenburg – Vertreter von mehr als 600 Handwerksunternehmen im Kreis

weiterlesen...

 
   
Share |

Priesterweihe am Sonntag in Münster: Lukas Hermes und Matthias Rump

Lukas Hermes (rechts) und Matthias Rump (links) werden am Pfingstsonntag zu Priestern geweiht. Foto: A. Lucht

 

Lastrup/Cloppenburg. Zwei junge Theologen aus dem Landkreis Cloppenburg werden am Pfingstsonntag, 4. Juni, um 14.30 Uhr im St. Paulus-Dom in Münster von Bischof Dr. Felix Genn zum Priester geweiht:  Der aus Lastrup stammende Matthias Rump und der gebürtige Cloppenburger Lukas Hermes. Er feiert seine Heimatprimiz am Pfingstmontag, 5. Juni, um 10 Uhr in der St. Andreas-Kirche in Cloppenburg. Um 15 Uhr gibt es in der Pfarrkirche eine Vesper mit dem Primizsegen des Jungpriesters. Matthias Rump feiert am Samstag, 10. Juni, mit seiner Heimatgemeinde. Beginn ist um 16.30 Uhr in der Lastruper Pfarrkirche St. Petrus.

Berufungsgeschichte geht weiter

In einer Pressemitteilung stellt die bischöfliche Pressestelle in Münster die beiden Anwärter vor.  Nach seinem Abitur 2007 entschloss sich Matthias Rump, ins Priesterseminar Borromaeum in Münster einzutreten. Es folgten das Theologiestudium und der Pastoralkurs. Bestandteil davon war ein Gemeindejahr, das Rump in St. Johannes der Täufer in Billerbeck absolvierte. Nach der Diakonenweihe 2016 bis zur Fastenzeit 2017 kehrte der 29-Jährige nach Billerbeck zurück. Hier kamen viel Neues dazu, z.B. der Predigtdienst, die Übernahme von Trauungen, Taufen und Beerdigungen sowie Aufgaben in der Caritas. „Damit sind die an mich gestellten Anforderungen gestiegen, gleichzeitig habe ich aber gemerkt, dass ich näher an die Menschen gerückt bin“, sagt Matthias Rump. Seine Berufung sei ein Prozess gewesen. „Es war ein Hineinwachsen, ein Experimentieren mit dem Glauben“, sagt er, „und die Berufungsgeschichte geht ja auch weiter. Ich lerne immer weiter, mein Leben im Licht Gottes zu leben.“  Wo sein Weg nach der Priesterweihe weitergehen wird, weiß Matthias Rump noch nicht. Erst am Dienstag nach Pfingsten erfährt er, in welcher Pfarrei er Kaplan sein wird.

„Begegnungen sind Bereicherung"

Das gilt auch für Lukas Hermes. Er hat sieben Jahre intensiver Vorbereitung hinter sich. Nach dem Theologiestudium in Münster und Tübingen wurde er  im April 2016 zum Diakon geweiht. Insgesamt zwei Jahre war er vor und nach dieser Weihe in St. Otger in Stadtlohn tätig. „Berufung wächst, und man wächst dabei selbst“, sagt er. Schon als Kind habe er „immer eine Beziehung zu Gott und Jesus Christus“ gehabt.  Katholisch aufgewachsen, Engagement als Messdiener, Glaubensvorbilder wie die Großmutter oder der Kaplan: Das prägte. Das Studium habe ihn sicher verändert, aber „der Grundglaube hat gehalten und getragen.“
Schon in Stadtlohn hatte sich Lukas Hermes den „Kernaufträgen” der katholischen Kirche gewidmet: Religionsunterricht gegeben, den Pfarrer im beruflichen Alltag begleitet sowie – nach der Diakonenweihe – Kinder getauft, Paare getraut und Menschen beerdigt. Auch bei der Firmvorbereitung, Krankenkommunionen und Geburtstagsbesuchen hat er mitgewirkt. Die Begegnungen mit den unterschiedlichsten Menschen bei all diesen Anlässen sind für ihn „eine besondere Bereicherung.”

• Interessierte können die Priesterweihe unter www.bistum-muenster.de, www.paulusdom.de, www.katholisch.de, www.kirche-und-le-ben.de und www.bibeltv.de/livestreams im Internet live miterleben.


Artikel vom 02.06.2017





» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

Unser Buchtipp



Bestellungen unter (0 44 71) 92 25-0 oder buchbestellung@mev-online.de

TWITTER


E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 16.08.2017



» Ausgabe lesen
» E-Paper Archiv

BEILAGEN


  • Fussball EM 2016
  • Schützenfest Cloppenburg
  • Zuhause 2016
  • Wärme erleben
  • Advent 2016
  • In Cloppenburg zu Hause 2017
  • So geht Garten 2017
  • Ausgezeichnet 2017
  • Schaufenster der regionalen Wirtschaft 15
  • Blickpunkt am Sonntag Nr.43

 

 

 


 

SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Cloppenburg  
Landkreis  
Wirtschaft lokal  
Boulevard  
Titelstory  
Lesermeinungen  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Kleinanzeigen telefonisch  
Team
Geschäftsführung  
Verlagsleitung  
Anzeigenberater  
Redaktion  
Verwaltung  
Der Weg zu uns  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Beilagenservice  
Technische Daten  
Zustellung
Ansprechpartner  
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Für unsere Zusteller  
Feedback
Kontakt  
Rund um Ihre Zustellung  
Impressum
Impressum  
AGB  
E-Paper

PARTNERVERLAGE

DasBLV   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Hunte Report Oldenburg   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Münsterland-Echo Verlags-GmbH & Co. KG · Brandstraße 5 · 49661 Cloppenburg · Tel. (0 44 71) 92 25-0 · info@mev-online.de                           · Kontakt          · Impressum