Werbung im Cloppenburger Wochenblatt: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
    18.07.2018 - 12:56 Uhr

  

Die Kreishandwerkerschaft Cloppenburg begrüßt zwei neue Kolleginnen

weiterlesen...

 
Tipps, wie man ohne in Panik zu geraten, mit den Insekten gut zusammenleben kann

weiterlesen...

 
Tausende Musik- und Festivalbegeisterte pilgern am 19. Juli nach Cuxhaven/Nordholz zum Deichbrand-Festival

weiterlesen...

 
   
Share |

Insektenretter werden – Im Garten aktiv werden

Geht das Insektensterben so weiter, wird es für die Pflanzen immer schwieriger Bestäuber zu finden. Foto: NABU Oldenburg

 

Kreis Cloppenburg. Das Insektensterben hat einen mittlerweile dramatischen Umfang angenommen; sowohl die Anzahl der Insektenarten als auch die Masse der Insekten gehen seit Jahren deutlich zurück. Hauptgründe dafür dürften die Belastung der Umwelt mit Pestiziden, die Ausdehnung von Intensiv-Pflanzenkulturen, der Verlust von Freiflächen mit Blütenpflanzen, die Versiegelung von Landschaft durch Asphalt und Beton und der Klimawandel sein.

„Wir wissen natürlich um die großen Ursachen”, sagte NABU-Bezirksgeschäftsführer Rüdiger Wohlers aus Oldenburg, „möchten aber den unzähligen Menschen, die sich höchst besorgt wegen des Insektensterbens – und ohne Insekten wird auch der Mensch nicht überleben können – bei uns melden, doch praktische Tipps an die Hand geben, um im eigenen Garten bzw. Kleingarten, auf dem Firmen- oder Vereinsgelände oder auf dem Schulhof aktiv zu werden, um etwas für Insekten zu tun. Selbst wenn diese Hilfe noch so klitzeklein ist, hilft alles mit – ohne Insekten geht auch der Vogelschwund weiter, Fledermäuse finden keine Nahrung, Pflanzen keine Bestäuber. Und da das Interesse aus der Bevölkerung glücklicherweise so riesengroß ist”, erläutert der NABU-Geschäftsführer weiter, „haben wir nun ein kleines Info-Paket zusammengestellt, um selbst aktiv werden zu können: Darin finden sich Baupläne für Insektenhotels und -nisthilfen, eine spannende Info-Broschüre mit Vorstellung der Insektenarten und ihrer Lebensraumansprüche und ein Heft zum Schmetterlings-Gartenjahr. Dann kann losgelegt werden, um Schmetterling, Hummel, Wildbiene und Co. zu helfen!” sagte Wohlers.

Das Info-Paket kann angefordert werden gegen eine Einsendung von 10 Euro beim NABU, Stichwort „Insektenretter”, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg.


Artikel vom 12.04.2018





» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

Unser Buchtipp



Bestellungen unter (0 44 71) 92 25-0 oder buchbestellung@mev-online.de

TWITTER


E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 18.07.2018



» Ausgabe lesen
» E-Paper Archiv

BEILAGEN


  • Schuetzenfest Cloppenburg 2017
  • Zuhause 2017
  • Behördenwegweiser
  • Advent 2017
  • In Cloppenburg zu Hause 2018
  • Blickpunkt am Sonntag Nr5 2018
  • Blickpunkt am Sonntag Quakenbrück Nr1
  • Schaufenster Mai 2018
  • Fußball WM-Beilage 2018
  • Blickpunkt am Sonntag Nr6
  • Blickpunkt am Sonntag Quakenbrück Nr. 2 Cloppenbu

 

 

 


 

SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Cloppenburg  
Landkreis  
Wirtschaft lokal  
Boulevard  
Titelstory  
Lesermeinungen  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Kleinanzeigen telefonisch  
Team
Geschäftsführung  
Verlagsleitung  
Anzeigenberater  
Redaktion  
Verwaltung  
Der Weg zu uns  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Beilagenservice  
Technische Daten  
Zustellung
Ansprechpartner  
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Für unsere Zusteller  
Feedback
Kontakt  
Rund um Ihre Zustellung  
Impressum
Impressum  
AGB  
Datenschutz  
E-Paper

PARTNERVERLAGE

DasBLV   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Hunte Report Oldenburg   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Vechtaer Mediengesellschaft mbH & Co. KG · Brandstraße 5 · 49661 Cloppenburg · Tel. (0 44 71) 92 25-0 · info@mev-online.de                           · Kontakt          · Impressum