Werbung im Cloppenburger Wochenblatt: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
    26.09.2017 - 07:27 Uhr

  

Mehr als 4000 Speedway-Fans auf in der MSC-Arena

weiterlesen...

 
Bergé besiegt die WM-Piloten und gewinnt Sandbahnrennen vor 6000 Fans

weiterlesen...

 
Brotprüfer gibt Bäckern auch Tipps. Einige Brot- und Brötchensorten erhielten Auszeichnung in Gold

weiterlesen...

 
   
Share |

KMU-Bescheide an zwei Cloppenburger Betriebe vergeben

Josef und Maria Kort, Doreen Richter erhielten von Bürgermeister Dr. Wiese und Wirtschaftsförderer Jörg Kalvelage (v.li.) die Förderbescheide. Foto: Niemann

 

Cloppenburg. Zwei junge Cloppenburger Unternehmen haben jetzt aus der Hand von Bürgermeister Dr. Wiese Förderbescheide über insgesamt 5940 Euro als Unterstützung beim Aufbau ihrer Betriebe erhalten. Die Förderung erfolgt aus dem KMU-Programm des Landkreises und der Gemeinden im Landkreis; die Kosten tragen der Landkreis und die Stadt Cloppenburg je zur Hälfte.

Bei einem der Betriebe handelt es sich um die CLP Wedding GmbH von Doreen Richter. Sie hat den Traditionsbetrieb von C.A. Thole in der Stadtmitte übernommen und mittlerweile als Hochzeitshaus Niedersachsen eröffnet. Das Stammhaus der Firma steht in Berlin Mitte. Die Betreiberin, sucht nach einer kompletten Renovierung der Geschäfts- und Ausstellungsräume noch kompetente Mitarbeiter in Vollzeit, die das bisherige Team von 12 Mitarbeitern ergänzen. Es soll künftig ein „Rundum-Sorglos-Paket“ für Heiratswillige angeboten werden – von der Hochzeitskleidung über Einladungskarten bis zum Fotografen.

Der zweite geförderte Betrieb ist das Sonnenstudio Kort an der Molberger Straße. Der Betrieb existiert bereits seit 11 Jahren, das Ehepaar Kort hat ihn vor zwei Jahren übernommen. Die Geschäftsräume wurden innen komplett verändert.

Wirtschaftsförderer Jörg Kalvelage wies darauf hin, dass die Stadt und der Landkreis mit dem KMU-Programm (KMU=kleine und mittlere Unternehmen) Betriebe zur Durchführung von betrieblichen Investitionen und zur Schaffung neuer Arbeitsplätze anregen wollen. Die Zuwendungen werden als nicht rückzahlbare Zuschüsse gezahlt. Die Zuschusshöhe beträgt höchstens 7500 EUR für jeden neu geschaffenen Dauerarbeitsplatz. Die maximale Förderung für ein Investitionsvorhaben beläuft sich auf 37.500 Euro.

Bürgermeister Dr. Wiese betonte, dass die Zuschüsse wichtig seien, da sie die kleinen und jungen Betriebe stärkten. „Voraussetzung ist natürlich, dass die Wirtschaft insgesamt gut dasteht; davon profitieren wir als Stadt auch. In unserer Region leben wir vom Mittelstand, der prägt die gesunde Struktur“.


Artikel vom 01.03.2017





» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

Unser Buchtipp



Bestellungen unter (0 44 71) 92 25-0 oder buchbestellung@mev-online.de

TWITTER


E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 24.09.2017



» Ausgabe lesen
» E-Paper Archiv

BEILAGEN


  • Fussball EM 2016
  • Wärme erleben
  • Advent 2016
  • In Cloppenburg zu Hause 2017
  • So geht Garten 2017
  • Ausgezeichnet 2017
  • Schuetzenfest Cloppenburg 2017
  • Blickpunkt am Sonntag Nr.44
  • Schaufenster der regionalen Wirtschaft 16

 

 

 


 

SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Cloppenburg  
Landkreis  
Wirtschaft lokal  
Boulevard  
Titelstory  
Lesermeinungen  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Kleinanzeigen telefonisch  
Team
Geschäftsführung  
Verlagsleitung  
Anzeigenberater  
Redaktion  
Verwaltung  
Der Weg zu uns  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Beilagenservice  
Technische Daten  
Zustellung
Ansprechpartner  
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Für unsere Zusteller  
Feedback
Kontakt  
Rund um Ihre Zustellung  
Impressum
Impressum  
AGB  
E-Paper

PARTNERVERLAGE

DasBLV   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Hunte Report Oldenburg   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Münsterland-Echo Verlags-GmbH & Co. KG · Brandstraße 5 · 49661 Cloppenburg · Tel. (0 44 71) 92 25-0 · info@mev-online.de                           · Kontakt          · Impressum