Werbung im Cloppenburger Wochenblatt: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
    23.06.2017 - 10:31 Uhr

  

Prof. Joachim Schrader leitet die Innere Medizin im St. Josefs-Hospital in Cloppenburg.

weiterlesen...

 
1000 Teilnehmerinnen bei Landesfreuenwallfahrt

weiterlesen...

 
Gute Perspektiven für junge Frauen in vielen Handwerks-Berufen

weiterlesen...

 
   
Share |

Edeka Husmann erhält Auszeichnung „Zertifizierter Ausbildungsbetrieb“

Übergabe des Zertifikats: (v. l.) Raimund Mecke (Edeka-Geschäftsführer), Marc Marchewka (Auszubildender), Florian Husmann (selbstständiger Edeka-Kaufmann), Finn Meiritz (Auszubildender) und Martin Bierwirth (Edeka-Abteilungsleiter Personalentwicklung)

 

Edeka – die Nummer eins im deutschen Lebensmittel-Einzelhandel – legt nicht nur bei ihren Produkten großen Wert auf höchste Qualität, sondern auch bei der Ausbildung ihrer Nachwuchskräfte. Der selbstständige Edeka-Kaufmann Florian Husmann bietet jungen Menschen in seinen vier Märkten eine qualitativ hochwertige Ausbildung. Für sein hohes Engagement in diesem Bereich erhielt er nun die Auszeichnung „Zertifizierter Ausbildungsbetrieb“, verliehen durch die Zentralstelle für Berufsbildung im Handel e. V. (zbb).

Kaufmann Florian Husmann führt das Familienunternehmen in der vierten Generation. Seit 2005 bietet er Ausbildungsplätze in seinen Märkten in Cloppenburg, Oldenburg, Weyhe und Wiefelstede an. Verkäufer, Frischespezialisten, Kaufleute im Einzelhandel und Handelsfachwirte können bei ihm ihre berufliche Karriere starten. Aktuell sind zehn Auszubildende bei Edeka Husmann tätig. Insgesamt neun Ausbilder sind für ihre Betreuung in den jeweiligen Märkten verantwortlich und stehen in allen Fragen beratend zur Seite. Drei von ihnen sind sogar Mitglieder in IHK-Prüfungsausschüssen.

Hohe Qualitätsstandards für die Ausbildung erfüllt

Mit der Zertifizierung der zbb sind nun die hohe Qualität der Ausbildung bei Edeka Husmann und die Erfüllung aller gesetzlichen und Edeka-spezifischen Kriterien auch nochmal von externen Prüfern belegt worden. „Die Auszeichnung trägt dazu bei, dass wir bei den jungen Menschen als kompetenter Ausbildungsbetrieb wahrgenommen werden, der Entwicklungspotenzial und berufliche Perspektiven bietet“, ist sich Florian Husmann sicher. Nur, wenn bereits die Ausbildung der Nachwuchskräfte von hoher Qualität ist, seien die Mitarbeiter den zunehmend anspruchsvollen Abläufen in den Vollsortimentern des Lebensmittel-Einzelhandels gewachsen. Mit diesem Engagement könne dem Fachkräftemangel entgegen gewirkt werden. „Die Bereitstellung unserer Serviceleistungen in Form von geschulten, überzeugten und motivierten Mitarbeitern im Markt ist und bleibt eines der wichtigsten Alleinstellungsmerkmale im Wettbewerb mit den Discountern.“

34 Bewertungskriterien

Vergeben wird das Siegel „Zertifizierter Ausbildungsbetrieb“ von der zbb in Kooperation mit dem Handelsverband Deutschland (HDE). Sie überprüft als externe Kontrollstelle vor Ort und in Gesprächen mit dem Einzelhändler, den Ausbildern und Auszubildenden 34 Bewertungskriterien (19 Muss- und 15 zusätzliche Kriterien). Zu den Kriterien zählen gesetzliche Anforderungen, wie Anzahl der Ausbilder, Vergütung, Urlaubsanspruch oder Berufsschulunterricht, sowie EDEKA-spezifische Vorgaben (z. B. Ausbildungsplan, Seminare). Zusätzlich werden der Betrieb, der Ausbildungsprozess und die Ausbilder sowie das Ausbildungsergebnis geprüft. Das Zertifikat erhalten nur die Märkte, die alle 19 Muss-Kriterien und mindestens 80 Prozent der zusätzlichen Anforderungen erfüllen. Alle drei Jahre werden die Bewertungspunkte erneut geprüft und mit dem Zertifikat bestätigt.

Langfristige Sicherstellung der Ausbildungsqualität

Ziel der Zertifizierung ist es, einheitlich hohe Qualitätsstandards für die Ausbildung in den Edeka-Märkten nachhaltig sicherzustellen. Für potenzielle Bewerber soll so sichtbar werden, dass eine Ausbildung im Einzelhandel eine gute Basis für den Karriereweg bietet. „In kaum einer anderen Branche können in kurzer Zeit so viele Erfahrungen gesammelt und direkt auf der Verkaufsfläche eingesetzt werden – kombiniert mit großer Verantwortung für die Produkte und Kunden“, weiß der selbstständige Einzelhändler Florian Husmann. Er sieht auch einen weiteren Vorteil in der Zertifizierung: „Für uns hatten die Gespräche mit dem zbb auf jeden Fall auch eine beratende Komponente. Wir haben erfahren, inwieweit wir zukünftig ein Regelkreis-System installieren und so die Ausbildungsprozesse und ihre Qualität in unserem Familienunternehmen nachhaltig besser sicherstellen können.“


Artikel vom 11.05.2017





» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

Unser Buchtipp



Bestellungen unter (0 44 71) 92 25-0 oder buchbestellung@mev-online.de

TWITTER


E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 21.06.2017



» Ausgabe lesen
» E-Paper Archiv

BEILAGEN


  • Fussball EM 2016
  • Schützenfest Cloppenburg
  • Zuhause 2016
  • Wärme erleben
  • Advent 2016
  • In Cloppenburg zu Hause 2017
  • So geht Garten 2017
  • Ausgezeichnet 2017
  • Blickpunkt am Sonntag Nr. 41
  • Schaufenster der regionalen Wirtschaft 15

 

 

 


 

SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Cloppenburg  
Landkreis  
Wirtschaft lokal  
Boulevard  
Titelstory  
Lesermeinungen  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Kleinanzeigen telefonisch  
Team
Geschäftsführung  
Verlagsleitung  
Anzeigenberater  
Redaktion  
Verwaltung  
Der Weg zu uns  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Beilagenservice  
Technische Daten  
Zustellung
Ansprechpartner  
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Für unsere Zusteller  
Feedback
Kontakt  
Rund um Ihre Zustellung  
Impressum
Impressum  
AGB  
E-Paper

PARTNERVERLAGE

DasBLV   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Hunte Report Oldenburg   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Münsterland-Echo Verlags-GmbH & Co. KG · Sevelter Straße 1 · 49661 Cloppenburg · Tel. (0 44 71) 92 25-0 · info@mev-online.de                           · Kontakt          · Impressum