Werbung im Cloppenburger Wochenblatt: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
    05.05.2015 - 07:10 Uhr

  

Junge Musiker geben am 2. Mai „Minikonzerte”

weiterlesen...

 
Fotowettbewerb: Schouten-Gutscheine zu gewinnen / Bitte nur Querformate einsenden

weiterlesen...

 
Neue Foto-Ausstellung in der Katholischen Akademie Stapelfeld

weiterlesen...

 

Titelstory


Rund 250 Besucher beim Screening-Tag der Gefäßmedizin


Empfingen rund 250 Besucher am Screening-Tag (v.l.): Sarah Beelmann, Nicole Henn, Dr. med. Michaela Kos, Simone Henke, Dipl. med. Wojciech Kwasnik, Dr. med. Wojciech Klonek und Dr. med. Nicole Bogun. Foto: St. Josefs-Hospital/Schweda 

 

Cloppenburg. Die ernsten Folgen einer Gefäßwanderweiterung der Bauchschlagader, des sogenannten Bauchaortenaneurysmas, werden nach Ansicht vieler Mediziner auch von Risikopatienten unterschätzt. Ab dem 65. Lebensjahr steigt die Wahrscheinlichkeit der Erkrankung nachweislich an. Wird die krankhafte Gefäßweitung nicht rechtzeitig diagnostiziert, droht ein tödlicher Verlauf. Beim Screening-Tag auf Initiative der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie haben deshalb am vergangenen Wochenende im St. Josefs-Hospital rund 250 Besucher eine Ultraschalluntersuchung zur Risikoabklärung durchführen lassen und sich über das Krankheitsbild informiert.

Bei der jährlich stattfindenden Aktions- und Informationsveranstaltung klären die Spezialisten des Interdisziplinären Gefäßzentrums über die Risiken eines Bauchaortenaneurysmas auf und informieren über Therapiestrategien und neue Entwicklungen bei Diagnostik und Behandlung. Im Vordergrund steht eine niedrige Hemmschwelle bei der Vorsorge: der Screening-Tag ist eine Einladung zum unverbindlichen und anonymen Ultraschall-Test der Bauchschlagader. Zu den besonders gefährdeten Patientengruppen gehören Menschen über 65 Jahre, Raucher, Menschen mit Gefäßerkrankungen oder einer familiären Vorgeschichte, sowie Patienten, die an Bluthochdruck leiden oder sich einer Cortisontherapie unterziehen. 

Dr. Nicole Bogun, Leitende Ärztin der Angiologie im St. Josefs-Hospital, erklärt, wonach beim Screening gezielt gesucht wird: “Normalerweise hat die Bauchschlagader eine Weite von bis zu 2 cm. Tritt eine Aussackung auf und erreicht diese eine Weite ab etwa 4,5 bis 5 cm, droht der Einriss des Gefäßes - ähnlich dem Platzen eines aufgeblasenen Ballons.“ Mit schwerwiegenden Folgen, wie die Gefäßmediziner wissen. Etwa 80 Prozent der betroffenen Patienten versterben an der inneren Blutung, da sie die Klinik nicht mehr rechtzeitig erreichen. Die tückische Erkrankung kann sich zum Beispiel durch Bauch- oder Rückenschmerzen ankündigen, in vielen Fällen verläuft sie jedoch jahrelang schmerzfrei. Die erfahrene Angiologin setzt daher auf Prävention: „Die Untersuchung am Ultraschallgerät ist schmerzfrei, sicher und ohne Strahlenbelastung. Sollte eine Auffälligkeit sichtbar werden, können wir mit dem betroffenen Patienten umgehend die richtige Therapie besprechen.“ 

 

Auffallend hohe Besucherzahl

 

Aber auch das gute Gefühl, einen ernsten Befund ausgeschlossen zu haben, ist vielen Besuchern des Screening-Tages wichtig. Dr. Wojciech Klonek, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie und Endovaskuläre Chirurgie, freut sich über die auffallend hohe Besucherzahl am diesjährigen Aktionstag: „Gerade den Menschen, die den Arztbesuch tendenziell scheuen, bieten wir mit dem unverbindlichen Screening einen guten ersten Kontakt an.“

Dr. Nicole Bogun, die regelmäßig Kollegen aus anderen Fachrichtungen nach den hohen Standards der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) fortbildet, betont die Lotsenfunktion der Internistischen Gefäßmedizin: „Im Gefäßzentrum arbeiten wir Hand in Hand mit den anderen Abteilungen und den niedergelassenen Kollegen zusammen.“ Im Mittelpunkt stehe das Drei-Säulen-Prinzip, die enge Vernetzung von Angiologie, Gefäßchirurgie und Radiologie.

Zusätzlich zu den Ultraschall-Untersuchungen vermittelten die Gefäßspezialisten bei zwei Patientenvorträgen Grundlagenwissen zur Gefäßwanderweiterung der Bauchaorta, aber auch zu Erkrankungen der Becken-, Oberschenkel- und Kniearterien. So wurde deutlich, wie die moderne Gefäßchirurgie Risikopatienten behandeln kann. „Mit einem vorbeugenden Eingriff, zum Beispiel einer Stent-Einlage, können wir heute schonend und effektiv helfen“, erläutert Dr. Klonek. Bei der Stent-Einlage handelt es sich um ein feines Metallstützgitter für das betroffene Gefäß. Für fünf Patienten hat sich der Besuch des Screening-Tages besonders gelohnt. Bei ihnen wurde ein Risiko festgestellt, das nun über regelmäßige Kontrolluntersuchungen beobachtet werden kann.

 

Cloppenburg

Ehrenamtliche fanden geschmückten Weihnachtsbaum während der Putztage
23.04.2015 16:45 | Cloppenburg
Insgesamt wurden rund 1000 Mülltüten gefüllt / Aktion wird wiederholt
weiterlesen...


Bei Bedarf wird die Fistelstimme ausgepackt
21.04.2015 15:59 | Cloppenburg
Live-Hörspiellesung „Die drei ???”am 8. Mai in Stapelfeld /Alexander Rolfes ist schon gespannt auf seine Rollen
weiterlesen...


Gaumenfreuden open-air genießen: Wirte laden ein zur „Culinarischen Nacht”
21.04.2015 15:50 | Cloppenburg
Am Samstag, 16. Mai, auf dem Bernay-Platz in Cloppenburg
weiterlesen...


Landkreis

Zum Jubiläum eine Buche gepflanzt
28.04.2015 15:09 | Landkreis
Städtepartnerschaft zwischen Friesoythe und Swiebodzin (Polen) besteht seit 10 Jahren
weiterlesen...


Antonius Schröer für 70-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet
01.04.2015 17:24 | Landkreis
SV Emstek nahm einige Ehrungen vor
weiterlesen...


Essen Sie noch oder schlemmen Sie schon?
28.10.2014 15:04 | Landkreis
Südoldenburger Kochbuch: Band 2 mit vielen tollen Rezepten jetzt erhältlich für nur 14,90 Euro
weiterlesen...


Wirtschaft Lokal

Haupt- und Realschüler weiterhin wichtigste Fachkräftequelle für das regionale Handwerk
09.04.2015 15:15 | Wirtschaft lokal
Anteil der Abiturienten steigt leicht
weiterlesen...


Lisa Hohnhorst hat Erfolg auf Bundesebene
02.04.2015 13:22 | Wirtschaft lokal
4. Platz beim Berufswettkampf
weiterlesen...


Erfolge für die Kreishandwerkerschaft
30.11.1999 00:00 | Wirtschaft lokal
Hohes Engagement bei überregionalen Maßnahmen – Intensive Mitarbeit an einem Leitfaden
weiterlesen...


Boulevard

Große Stars und eine gigantische Kulisse
22.12.2014 16:33 | Boulevard
Großes Staraufgebot beim Papenburg Festival 2015
weiterlesen...


Schlagerstars erobern den Cloppenburger Marktplatz
05.11.2014 15:46 | Boulevard
Open-Air am 21. August / Tickets für 26 Euro
weiterlesen...


AUS DER REGION

Beim Einfinden helfen
Wildeshausen/ma. Wenn die Menschen ankommen, haben sie zumeist eine Odyssee hinter sich, treffen hier auf eine ihnen völlig fremde Kultur, treffen auf Menschen, deren Sprache sie nicht sprechen. Knapp 240 Flüchtlinge leben derzeit in Wildeshausen, für 22 weitere sucht die Stadt noch händeringend...
weiterlesen...

Mit Rallyepass gewinnen
Großenkneten/ma. Die Großenkneter Wirtshausrallye ist ein Erfolgsmodell. Nun nimmt der organisierende Verkehrsverein Großenkneten das parallel zur Wirtshausrallye stattfindende Straßenfest in Ahlhorn zum Anlass, die Einzelhändler vor Ort einzubinden. Neben sieben Gastwirtschaften beteiligen sich...
weiterlesen...

140 Jahre Brüderschaft
Die druckfrische Broschüre zum 103. Bundessängerfest des Sängerbundes Concordia haben jetzt Alfred Stolle (links), Gottfried Reuner (von rechts) und Hermann Oeltjebruns vom Männergesangverein Brüderschaft Wardenburg an Martina Noske (2.v.l.) übergeben. Die Wardenburger Bürgermeisterin ist zugleich...
weiterlesen...


"Das Risiko hat sich für uns gelohnt"
Papenburg (mr) Der Hamburger SV in der Champions League? Das erscheint angesichts des derzeitigen Abstiegskampfs der Stellinger fast irreal. Einer, der sich noch gut daran erinnern kann, war kürzlich zu Gast in Papenburg. Nico-Jan Hoogma spielte von 1998 bis 2004 für den HSV. Er war eine feste Größe...
weiterlesen...

Deutliche Worte vor Spitzenspiel
Bunde (mr). Der Als Concordia Ihrhove kürzlich bestätigte, auf die Landesliga verzichten zu wollen, keimte auch beim TV Bunde Hoffnung auf einen erneuten Aufstieg auf. Denn noch vor einigen Wochen wurden den Rheiderländern die besten Chancen als Concordia-Verfolger in der Fußball-Bezirksliga...
weiterlesen...

Vom Rasen auf den Laufsteg
Leer (mr) Vielen Fußballfans in Ostfriesland dürfte Marc Boldt noch ein Begriff sein. Er spielte früher unter anderem beim SV Nortmoor, TuS Detern und in Klostermoor. Auch in der Landesliga- Mannschaft des VfL Germania Leer war Boldt Ende der 1990er Jahre Stammspieler. Seine Fußballschuhe hat er...
weiterlesen...


Heimatverein Lohne zufrieden mit vergangenem Jahr
Lohne. Die Mitglieder des Heimatvereins Lohne haben jetzt bei einer Versammlung in Lohne auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. Bernard Warnking hatte zu diesem Anlass eine Fotoschau zusammengestellt, die großen Anklang fand. Vorsitzender Benno Dräger konnte über einen kontinuierlichen...
weiterlesen...

Neuenkirchen bekommt wieder einen Jugendtreff
Neuenkirchen-Vörden. Als vor rund zwei Jahren der Jugendtreff seine Arbeit im Ortsteil Neuenkirchen einstellte, hatte Jugendpfleger Reiner Fuchs wohl nicht damit gerechnet, dass es so viel Zeit braucht, bis ein geeignetes neues Gebäude gefunden werden würde. Unterstützung bekam er schließlich von...
weiterlesen...

An Lohner Adolf-Kolping-Schule rollen die Bagger
Lohne. Rund 2 Millionen Euro investiert der Landkreis Vechta in diesem Jahr an der Adolf-Kolping-Schule. Entstehen soll an der Lohner Berufsschule eine moderne Metall- und Elektrowerkstatt sowie eine Simulationshalle für Logistikberufe. "Wir sind froh, dass die Baumaßnahmen jetzt losgehen...
weiterlesen...


Großes Partywochenende
Abbehausen. Seit 30 Jahren steht der große Maibaum vor dem Butjadinger Tor – und ist damit zu einem Wahrzeichen der Region geworden. Jeder Tourist, der zu den Nordseebädern unterwegs ist, wird diesen, momentan 53 Meter hohen, Maibaum bestaunt haben. Erst vor zwei Jahren wurden der aktuelle Maibaum...
weiterlesen...

Viel "Trödel" für einen guten Zweck
Seefeld. Zu einer erneuten Ausgabe des Benefiz-Trödelmarktes zugunsten sozial benachteiligter Kinder der Tafel in Rodenkirchen lädt das Tafel-Taxi-Team am kommenden Wochenende, 2. und 3. Mai, ein. An beiden Tagen werden sich die Türen des Dorfgemeinschaftshausese in Seefeld von 11...
weiterlesen...

Gesundheit und Arbeit im Dialog
Brake. Wenn Mitarbeiter sich in ihrem Betrieb oder Unternehmen wohl fühlen, dann arbeiten sie gerne dort. "Wenn dann auch eben ein Betrieb oder Unternehmen seinen Mitarbeitern auch noch gesundheitsfördernde Projekte bietet, dann macht sie das nach außen hin noch attraktiver", sagt...
weiterlesen...



TWITTER


E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 03.05.2015



» Ausgabe lesen
» E-Paper Archiv

BEILAGEN


  • Fussball WM 2014
  • Bürgerschützenverein Cloppenburg
  • Ausgezeichnet 2014
  • 35 Jahre Cloppenburger Wochenblatt
  • Garrel hat ein neues Feuerwehrhaus
  • Zuhause 2014
  • Familienstadt Cloppenburg
  • Advent 2014
  • In Cloppenburg zu Hause
  • Schaufenster der regionalen Wirtschaft 7
  • Barsseler Gaestezeitung
  • In Friesoythe zu Hause
  • Neues Feuerwehrhaus in Lastrup
  • Blickpunkt am Sonntag Nr. 16

 

 

 


 

SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Cloppenburg  
Landkreis  
Wirtschaft lokal  
Boulevard  
Titelstory  
Lesermeinungen  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Kleinanzeigen telefonisch  
Team
Geschäftsführung  
Verlagsleitung  
Anzeigenberater  
Redaktion  
Verwaltung  
Der Weg zu uns  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Beilagenservice  
Technische Daten  
Zustellung
Ansprechpartner  
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Für unsere Zusteller  
Feedback
Kontakt  
Rund um Ihre Zustellung  
Impressum
Impressum  
AGB  
E-Paper

PARTNERVERLAGE

DasBLV   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Hunte Report Oldenburg   Sonntagsblatt Vechta   SonntagsReport

 

 
Münsterland-Echo Verlags-GmbH & Co. KG · Sevelter Straße 1 · 49661 Cloppenburg · Tel. (0 44 71) 92 25-0 · info@mev-online.de                           · Kontakt          · Impressum