Werbung im Cloppenburger Wochenblatt: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
    19.12.2018 - 00:58 Uhr

  

Wiedereröffnung verzögert sich aufgrund andauernder Reparaturen

weiterlesen...

 
Klassiker der Weltliteratur:  Wie der Geizhals  Scrooge Weihnachten lieben lernte

weiterlesen...

 
Informations-Tour zum Aufstiegs-BAföG macht Station auf der Freisprechung des Cloppenburger Handwerks

weiterlesen...

 
   

„Fighters” haben Titel fast schon in der Tasche

Unterstützt wurden die Cloppenburger Speedway-Piloten von rund 50 mitgereisten Fans, die auf den Naturtribünen im Neuenknicker Lindenau-Stadion für Stimmung sorgten. Foto: Westerkamp

 

Von Gaby Westerkamp

Cloppenburg/Neuenknick. Ja, die „Black Forest Eagles” aus Berghaupten können am kommenden Wochenende beim Nachholrennen in Olching noch einmal nachlegen.  Doch  dafür müssten sie ein Maximum auspacken: Das heißt, alle 16 Wertungsläufe und die drei Tagesfinals gewinnen. Denn die Cloppenburger haben in Neuenknick rasant vorgelegt und mit 48 Laufpunkten ihr Konto in der Gesamtwertung der 2. Liga auf 173 Zähler ausgebaut. Das sind 56 Punkte Vorsprung. 57 sind für Berghaupten rechnerisch noch zu holen – wenn sie in Olching alles abräumen. Geben sie dort nur einen einzigen Zähler ab, wären sie gleichauf mit dem MSC, der aber aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs im April in Diedenbergen dennoch Meister wäre.

Für die Schwarzwälder  heißt es in Bayern also „alles oder nichts”. Und auch wenn Max Dilger, die Spiller-Brüder und Co in absoluter Topform antreten – dass sie in diesem letzten Lauf der Saison ungeschlagen bleiben, darauf würde kein Insider wetten. Nicht nur, dass das derzeit auf Rang 3 platzierte Emsland-Team aus Dohren mit seiner Doppelspitze Wölbert/Huckenbeck unbedingt noch die Silbermedaille holen will. Auch die Olchinger Gastgeber werden sich vor heimischen Fans noch einmal richtig ins Zeug legen. Und sind mit Grobauer und Härtel ebenso vielversprechend besetzt. Da können die MSC „Fighters” wohl doch recht entspannt zuschauen und schon mal den Sekt kalt stellen.

Dass sie verdiente Champions sind, steht außer Frage. Nur im Auftaktrennen musste sich die Mannschaft von Team-Manager Manni Bäker einmal knapp geschlagen geben: Auf eigener Bahn wurde sie Zweite hinter Dohren. Danach ließen die Jungs nichts mehr anbrennen und haben alle anderen Teams der Liga geschlagen.

Und auch in Neuenknick bewiesen sie wieder ihre Klasse, allen voran Kapitän und Top-Scorer René Deddens, der „diese Bahn liebt” und ein blitzsauberes Punktemaximum einfuhr. Auch der Däne Mads Hansen blieb in seinen vier Läufen ungeschlagen. Dominik Möser, Niels-Oliver Wessel und Junior Jonny Wynant punkteten ebenfalls fleißig und  diese breit aufstellte Leistungsstärke war hier wie in allen anderen Rennen der Schlüssel zum Erfolg.


Artikel vom 01.10.2018

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

Unser Buchtipp



Bestellungen unter (0 44 71) 92 25-0 oder buchbestellung@mev-online.de

TWITTER


E-PAPER


Aktuelle Ausgabe vom 16.12.2018



» Ausgabe lesen
» E-Paper Archiv

BEILAGEN


  • In Cloppenburg zu Hause 2018
  • Schaufenster September 2018
  • Blickpunkt am Sonntag Quakenbrueck Nr. 4
  • Blickpunkt am Sonntag Nr 9
  • Zuhause 2018
  • Blickpunkt am Sonntag Nr 10
  • Blickpunkt am Sonntag Quakenbrück Nr. 5
  • Ausgezeichnet Oktober 2018
  • Blickpunkt am Sonntag Nr 11
  • Advent Cloppenburg 2018
  • Schaufenster Dezember 2018
  • Blickpunkt am Sonntag Nr 12

 

 

 


 

SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Cloppenburg  
Landkreis  
Wirtschaft lokal  
Boulevard  
Titelstory  
Lesermeinungen  
Kleinanzeigen
Kleinanzeigen aufgeben  
Kleinanzeigen telefonisch  
Team
Geschäftsführung  
Verlagsleitung  
Anzeigenberater  
Redaktion  
Verwaltung  
Der Weg zu uns  
Mediadaten
Preisliste  
Verbreitungsgebiet  
Beilagenservice  
Technische Daten  
Zustellung
Ansprechpartner  
Austrägerbewerbung  
Zustellreklamationen  
Für unsere Zusteller  
Feedback
Kontakt  
Rund um Ihre Zustellung  
Impressum
Impressum  
AGB  
Datenschutz  
Widerrufsbelehrung  
E-Paper

PARTNERVERLAGE

DasBLV   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Hunte Report Oldenburg   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Vechtaer Mediengesellschaft mbH & Co. KG · Brandstraße 5 · 49661 Cloppenburg · Tel. (0 44 71) 92 25-0 · info@mev-online.de                           · Kontakt          · Impressum